mylife OmniPod - Insulinpumpe 2. Generation

mylife OmniPod - Insulinpumpe 2.Generation

mylife OmniPod ist die erste, weltweit einzigartige Insulin-Patch-Pumpe. Das System stammt ursprünglich von einem Vater, der seinem Sohn ein Leben möglichst ohne die Beeinträchtigung durch Diabetes ermöglichen wollte. Das Ergebnis war das benutzerfreundliche mylife Omnipod System mit nur 2 Elementen: Die Insulin-Patch-Pumpe, genannt Pod, wird direkt auf die Haut geklebt und mit dem Persönlichen Diabetes Manger (PDM) gesteuert.

Für Januar 2013 ist die Einführung der zweiten Generation des Pods geplant. Die größte Veränderung: Die erste Insulin-Patch-Pumpe der Welt wird noch kleiner, flacher und leichter.

Der Pod (2. Generation)

Der Pod

Der Pod, das Herzstück des Systems: Er vereint Insulinreservoir, flexible Kanüle und Pumpe und ist somit ein wahres Multitalent. Der Pod wird direkt auf die Haut geklebt und versorgt den Patienten über drei Tage hinweg mit Insulin – ohne Infusionsset, ohne Unterbrechung.

Vorteile des Pods:

  • Vereint Insulinreservoir, Softkanüle, Einführhilfe, Pumpe und Batterien
  • Infusionsset ist nicht mehr notwendig
  • Lässt sich an diskreten Stellen anbringen (Bauch, Oberarm, Gesäß…)
  • Internes Insulinreservoir für 200 Einheiten
  • Klein und leicht (25g ohne Insulin)
  • Starkes, flexibles Pflaster
  • Gespeicherte personalisierte Basalrate wird auch dann verabreicht, wenn der PDM außer Reichweite ist. Der PDM muss somit nicht immer mit geführt werden
  • Der Pod ist wasserdicht (IPX8: 7,6m Tiefe bis zu 60 Minuten), sodass er beim Duschen, Schwimmen oder Sporttreiben nicht abgelegt werden muss
  • Angenehmes Setzen der Kanüle: Das nahezu schmerzfreie, automatische Setzen gewährleistet, dass die Kanüle stets mit gleicher Tiefe und gleichem Winkel eingeführt wird. Die Kanüle wird in nur 0,005 Sekunden eingeführt. Damit werden Fehler und Gewebeverletzungen minimiert und die Nadel ist nie sichtbar.

Technische Daten des Pods:

  • Größe: 3,9 x 5,2 x 1,46 cm (neu)
  • Gewicht: 25 g ohne Insulin (neu)
  • Reservoirvolumen: 200 Einheiten
  • Kanüle: 6.5 mm Einführtiefe, hellblaue Farbe zur Prüfung, ob die Nadel richtig eingeführt wurde (neu)
  • Wasserdichtigkeitsklasse: IPX 8 (7,6 m Tiefe bis zu 60 Minuten)
  • Lebensdauer: 72 Stunden
  • Betriebstemperatur: 4,4°C bis 40°C
  • Batterien: 3 (neu)

Der PDM (2. Generation)

Der PDM (Personal Diabetes Manager) ist Steuerung und Blutzuckermessgerät in Einem. Er ist die Verbindung zum Pod und kann bequem in der Hosen- oder Handtasche getragen werden. Der PDM kann als eine Art Fernbedienung zur drahtlosen Steuerung der Bolusabgabe oder der Basalrate verwendet werden.

Vorteile des PDM:

  • Intuitive und einfache Bedienung mit Schritt-für-Schritt Anweisungen, die garantieren, dass kein Schritt beim Pod-Wechsel ausgelassen wird
  • Großes Display und schnelle Übersicht durch farbliche Grafiken
  • Integriertes FreeStyle-Blutzuckermessgerät mit beleuchtetem Teststreifenport
  • 7 Basalratenprofile
  • Anzeige von aktivem Insulin im Körper
  • Zahlreiche vorprogrammierbare Optionen für temporäre Basalraten, Boli und Kohlenhydrate
  • Speicher für 5400 Einträge (90 Tage)
  • Zusätzlicher Bolusvorschlag-Rechner, inklusive Insulin-on-Board-Funktion
  • Je 8 Zeitsegmente für Ziel-Blutzucker-Wert, Kohlenhydrat-Insulin-Verhältnis und Korrekturfaktor
  • Mini-USB-Anschluss zum Herunterladen von Einträgen in Datenmanagement-Programme (z.B. mylife Diabass)
  • Individuelle anpassbare Warn-und Erinnerungshinweise

Technische Daten des PDM:

  • Batterien: 2 AAA-Alkalibaterien
  • Größe: 6,21 cm x 11,25 cm x 2,5 cm
  • Gewicht: 125 g
  • Max. Basalrate: 30 U/h
  • Kommunikation: Funkverbindung zum Pod mit einer Mindestdistanz von 1,5 m bei normalem Betrieb (neu)
  • Bolusschritte: 0,05, 0,1, 0,5, 1,0 I.E.
  • Bolusrechner: Insulin-on-Borad (IOB) mit jeweils 8 Segmenten für Ziel-Blutzucker-Wert, Kohlenhydrat-Insulin-Verhältnis und den Korrekturfaktor (neu)

Vergleich der beiden mylife OmniPod-Generationen:

Zwei Jahre nachdem die erste Insulin-Patch-Pumpe auf dem deutschen Markt erschienen ist, wurde in Zusammenarbeit mit Pumpenträgern und Diabetesprofis die zweite Generation des mylife OmniPods entwickelt.

Das Ergebnis:

  • 25% leichter, 34% kleiner, 16% flacher – das sind Eckdaten der neuen Pods
  • Durch eine blaue Kanüle wird die Prüfung vereinfacht, ob die Nadel richtig eingeführt wurde
  • Auch im Inneren hat sich der Pod verändert: Zum einen ist das Insulinreservoir nun oval, zum anderen müssen nur noch drei Batterien statt vier Platz finden.
  • Verändertes Design des PDMs in diskretem Schwarz
  • Die Kommunikationsdistanz zwischen Pod und PDM wurde auf 1,5m bei normalem Betrieb erweitert
  • Mehr Segmente im Bolusrechner: Insulin-on-Bord (IOB) mit jeweils 8 Segmenten für den Ziel-Blutzucker-Wert, das Kohlenhydrat-Insulin-Verhältnis und den Korrekturfaktor
  • Als zusätzliche Sicherheitsfunktion wurde die Personalisierung des PDMs ermöglicht

* Wir geben keine Gewähr für die genannten Daten

Vergleichen Sie alle Pumpen ganz einfach miteinander!
Hier finden Sie eine Übersicht aller Insulinpumpen und deren Eigenschaften in einem PDF.

Willkommen im Chat vom Pumpen-Café Schließen

Hier können Sie direkt mit unserem Pumpenteam Kontakt aufnehmen und Ihre Fragen, rund um das Thema Insulinpumpen, Insulinpumpentherapie und CGM stellen.

Vielen Dank, dass Sie mit uns Kontakt aufnehmen wollen! Das Pumpenteam steht Ihnen Mo. - Fr. von 08:00 - 17:30 Uhr im Chat zur Verfügung.

Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns gerne über das Kontaktformular eine Nachricht zukommen lassen. Wir rufen Sie dann schnellstmöglich zurück.