Expertenrat: Insulinpumpe am Strand abkoppeln

„Im Sommerurlaub geht es dieses Jahr in den Süden ans Meer. Normalerweise trage ich rund um die Uhr meine Insulinpumpe. Kann ich sie am Strand abkoppeln?“

Expertenrat: Insulinpumpe am Strand abkoppeln

© Jag_cz - Fotolia.com

Experte: Dr. med. Wolfgang Kohn, Facharzt für Innere Medizin, Diabetologe (DDG)

Dr. Wolfgang Kohn: Grundsätzlich kann eine konventionelle Insulinpumpe mit Schlauch auch mal abgekoppelt werden. Dabei sollte man aber immer bedenken, dass die Insulinversorgung unterbrochen wird. Wer nur mal kurz die Pumpe abkoppelt, um beispielsweise am Strand ins Wasser zu gehen, kann das im Prinzip für etwa eine Stunde problemlos tun. Es empfiehlt sich aber, vorher und nachher den Blutzucker zu messen. Danach benötigt der Körper zumindest einen kleinen Bolus.

„Und wenn ich die Pumpe einen ganzen Tag lang abkoppeln möchte?“

Dr. Wolfgang Kohn: Wer den ganzen Tag lang pumpenfrei sein möchte, weil zum Beispiel ein Strandtag geplant ist, der sollte morgens nach dem Frühstück das vom Arzt verordnete langsam wirkende Basalinsulin mit dem Pen spritzen. Dies muss zuvor besprochen worden sein. Wer tagsüber und in einem bestimmten Zeitraum normalerweise eine Basalrate von insgesamt 8 I.E. benötigt, sollte diese Menge an Verzögerungsinsulin spritzen. Zum Essen muss zusätzlich mit einem Pen der benötigte Bolus gespritzt werden. Vor dem Abendessen kann dann die Pumpe zur Nacht wieder angelegt werden.

Zurück

Pumpen-Café Filme

Willkommen im Chat vom Pumpen-Café Schließen

Hier können Sie direkt mit unserem Pumpenteam Kontakt aufnehmen und Ihre Fragen, rund um das Thema Insulinpumpen, Insulinpumpentherapie und CGM stellen.

Vielen Dank, dass Sie mit uns Kontakt aufnehmen wollen! Das Pumpenteam steht Ihnen Mo. - Fr. von 08:00 - 17:30 Uhr im Chat zur Verfügung.

Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns gerne über das Kontaktformular eine Nachricht zukommen lassen. Wir rufen Sie dann schnellstmöglich zurück.